Konzept "iDEA44"

iDEA44 - der Oberbaselbieter Ideenmärt wird zu einem regelmässig stattfindenden Anlass bei dem innovative Projekte, Personen und Firmen vorgestellt werden

iDEA44.ch dient als Vernetzungs-Plattform für das innovative Oberbaselbiet.

Indem wir die innovativen Oberbaselbieter Köpfe (44(4) Köpfe) real, wie am 3. Mai 2014  am Ideenmärt in Rünenberg und virtuell auf iDEA44.ch miteinander vernetzen, schaffen wir durch die Verknüpfung dieser klugen Köpfe ein regionales Superbrain, das neue Entwicklungen vorantreiben kann.

Das System ist teilweise selbstorganisierend: die innovativen Köpfe und Firmen können selbstständig auf ihre Seiten auf iDEA44.ch zugreifen und diese bearbeiten. 

 

Durch eine effiziente Wirtschafts-, Kultur- und Bildungsförderung im Oberbaselbiet kann ein Ausgleich innerhalb des Kantons geschaffen werden.

Der Pendlerverkehr, der Energie- und der Ressourcenverbrauch nehmen ab.

Das wirtschaftliche Gefälle wird aufgehoben und der Finanzausgleich kann in Zukunft entfallen.

Ziele:

  • Das intellektuelle, wirtschaftliche und kulturelle Potential des Oberbaselbiets aufzeigen und umsetzen.
  • Arbeitsplätze erhalten und vermehren
  • Energieautonomie anstreben
  • Durch hochwertige Produkte ("Faktor22") und nachhaltige Konzepte Umweltbelastung, Material- und Energieverbrauch senken
  • Finanzautonomie anstreben: Das Oberbaselbiet wird von der Nehmer- zur Geberregion

 

Schwerpunkte:

  • Projekte werden primär von Jugendlichen, Frauen und aktiven über 60 Jährigen  ("Golden Agers") umgesetzt
  • Leute, die das Oberbaselbiet bewegen, werden unter dem Titel "44(4) Köpfe" vorgestellt
  • Kleinere und grössere Betriebe, die das Oberbaselbiet wirtschaftlich vorantreiben, können sich präsentieren: "44 Firmen"
  • Produkte und Produktideen werden vorgestellt: "44 Ideen"
  • Ausbildung
    • mit dem Superbrain Konzept werden die Qualität der  Ausbildung erhöht und die Kosten um reduziert.
  • Mobilität/Verkehr
    • iMobil44 - clever mobil im Oberbaselbiet
  • Kultur und Kunst
    • Projekte, Gruppen und Personen aus diesen Bereichen werden vorgestellt
  • Ideenaustausch zwischen Regionen, Gemeinden, Firmen, Institutionen und Personen
  • Energie lokal produzieren und einsparen
    • Projekte und Konzepte werden vorgestellt

245000 Frauen möchten arbeiten. Potential ungenutzt. Krippenplätze fehlen.

Eine Verschiebung der Wirtschaftsentwicklung von der Region Basel ins Oberbaselbiet ist ökologisch, sozial und ökonomisch sinnvoll.

Hier "oben" ist ein modernes ÖV-System mit grossen Kapazitätsreserven vorhanden.

Wir haben gute Schulen mit motivierten SchülerInnen und Lehrkräften,

viele innovative Firmen und Köpfe.

Die Infrastruktur von Basel und Umgebung wird entlastet.

Und zudem sind wir, wenns immer geht, gern lustig auf der Welt...

 

Martin Vosseler - Metamorphose